Landesgruppe Niedersachsen

          MDR 1

Aktuelles vom Hauptclub

 

Das neu gewählte Präsidium

Am 22. April 2017 wurde auf der Hauptversammlung in Kassel das Präsidium gewählt.

Ihm gehören an:  v.l. Sarah Boyd (Öffentlichkeitsarbeit), Erika Heintz (Vizepräsidentin), Ulrike Plank-Pompe (Finanzen), Sibylle Sieg (Ausstellungen)
Harald Steinmetz (Zuchtrichter), Vera Bochdalofsky (Zuchtfragen), Claus-Peter Fricke (Präsident), Carolin Krantz (Ausbildung/Sport)

 

CfBrH im neuen Gewand

Auf der Europasieger-Schau am 06.- 08.Mai 2016 präsentiert sich der Club mit einem neuen Stand.

 

 

Fotos: S. Boyd       


Das neu gewählte Präsidium

Präsident: Claus-Peter Fricke
Stellv. Präsidentin: Erika Heintz
Zuchtrichterobmann: Harald Steinmetz
Referentin f. Zuchtfragen: Vera Bochdalofsky
Schatzmeisterin: Karla Schubert
Referentin f. d. Ausstellungswesen:  Sybille Sieg
Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Jens Boyd
Referent f. Sport u. Ausbildung: N.N.

Weitere Neuigkeiten

Erläuterungen zur Körordnung ab 01. April 2013

Sehr geehrte Mitglieder,

durch die ab 1. April 2013 gültigen Neuerungen zur Durchführung von Körungen tauchen immer wieder einige Fragen von allen Beteiligten auf. Mit den folgenden Erläuterungen möchte ich versuchen, die Dinge etwas verständlicher zu machen. Ich hoffe, es gelingt mir.

1. Die formellen Eingangsvoraussetzungen für zu körende Hunde haben sich inhaltlich für die Körklasse 1 und 2 nicht geändert.
 

Erläuterung: Hinzugekommen sind die Möglichkeiten einer Zuchtzulassung mit Hütenachweis unter bestimmten Vorraussetzungen bzw. Zuchttauglichkeit für Hunde mit Einschränkungen durch den Zuchtrichterausschuss.

2. Seit 01.04.2013 werden Körungen nur noch auf den Spezial-Rassehunde-Ausstellungen oder speziellen Körveranstaltungen der Landesgruppen durchgeführt. Für jeden zu körenden Hund wird ein aktueller und detaillierter Körbericht mit einer Verhaltensbeurteilung zur Eintragung ins Zuchtbuch vom Körrichter erstellt. Die Körgebühr wurde aufgrund des größeren Zeit- und Organisationsaufwands zugunsten der Landesgruppen von 45.- € auf 50.- € erhöht. Die Hunde sollten zur Körung angemeldet werden, damit die Veranstalter entsprechend planen können.

Erläuterung: Eine Körung hat einen Qualitätsanspruch, dem nur mit entsprechender Sorgfalt Rechnung getragen werden kann. Dieses ist auf Nationalen- und Internationalen Rassehunde-Ausstellungen mit vorgegebenen Zeiteinteilungen und teilweise eingeschränkten Ringnutzungszeiten nicht mehr gewährleistet. Darüber hinaus wurden in der Vergangenheit teilweise unter Zeitdruck Richterberichte als Körberichte verwendet, die nicht dem aktuellen Exterieur des Hundes oder den Qualitätsanforderungen an einen Körbericht entsprachen. In solchen Fällen bestand zwar schon früher die Verpflichtung, einen neuen Bericht für die Körung zu schreiben, wenn der körende Zuchtrichter den Hund nicht vorher selbst im Ausstellungsring bewertet hatte und die vorgelegten Richterberichte nicht seiner Einschätzung entsprachen. Aus zeitlichen Gründen wurde dem nicht immer Rechnung getragen.

3. Die Ausstellungsvoraussetzungen - für die Körklasse 1: 2 x V oder Körklasse 2: 2 x SG, jeweils von zwei verschiedenen Zuchtrichtern - sind unverändert.

Erläuterung: Der Körrichter muss sich jedoch bei seiner Beurteilung ebenfalls mit dem Formwert einverstanden erklären . Entspricht der Hund am Tag der Körung nicht der Qualität eines V- oder SG–Hundes, kann der Körrichter abstufen oder die Körung versagen. Dieses wird jedoch vor dem Körvorgang abgeklärt und der Eigentümer kann den Hund zurückziehen. In solch einem Fall werden ggf. bereits geleistete Körgebühren rückerstattet. Diese Regelung wurde schon früher praktiziert.

4. Das Mindestalter für die Körung beträgt schon immer 12 Monate und ist durch das HD-Röntgen und die folgende Auswerten auch nicht früher möglich.

Erläuterung: Es hat sich nichts geändert. Die Definition in der Zuchtordnung ist leider irreführend und wird entsprechend korrigiert.

5. Landesgruppen können jetzt zusätzlich eine spezielle Körveranstaltung pro Jahr durchführen. Diese bedarf eines genehmigten Terminschutzes, darf zeitlich und räumlich nicht mit anderen Ausstellungen und Körungen kollidieren. Ein entsprechender Terminschutzantrag steht als Formular im Internet zur Verfügung und ist an die Referentin für das Ausstellungswesen zu richten.

6. Die Verhaltensbeurteilung wird immer nur im Zusammenhang mit der Körung am selben Tag und vom selben Zuchtrichter durchgeführt und ist Bestandteil des Körberichts. Ausnahme, es handelt sich um eine Wiedervorstellung oder nach einer Einzelkörung. Es werden im Ergebnis keine anderen Maßstäbe als bisher angelegt. Ausgesprochen ängstliche oder aggressive Hunde wurden auch bisher nicht angekört. Im Zweifelsfall gibt es die Möglichkeit einer wiederholten Vorstellung zur Verhaltensbeurteilung. Es fällt dann noch einmal die Gebühr von 30.- € an.

7. Bei Einzelkörungen, die absolute Ausnahmen bleiben sollen, muss die Verhaltensbeurteilung noch einmal vor einer zweiten Zuchtverwendung auf einer Körveranstaltung nachgeholt werden. Damit soll die notwendige Objektivität und Öffentlichkeit auch bei Hunden mit einer Einzelkörung gewährleistet werden. Die Gebühr für die Einzelkörung beträgt 150.- €, die Gebühr von 30.- € für die separate Verhaltensbeurteilung kommt später dann hinzu.

8. Die Anmeldung zur Körung ist bei den meisten Spezial-Rassehunde-Ausstellungen online bereits möglich. Wenn eine Landesgruppe die Körungen optimal vorbereiten möchte, ist außer den bisher üblichen Daten des Hundes die Chip-Nummer hilfreich, damit diese nicht erst beim Körvorgang eingetragen werden muss.


9. Phänotypisierungen werden ebenfalls nur auf Körveranstaltungen durchgeführt. Die Anmelder müssen sich vorher die entsprechenden Formulare ausdrucken und ausgefüllt mitbringen.

10. Die Abrechnungsformulare für die Körungen mit drei Durchschlägen werden grundsätzlich von den Zuchtrichtern zur Körveranstaltung mitgebracht.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung und hoffe auf eine einigermaßen reibungslose Umstellung der Körungen.

Claus-Peter Fricke
Zuchtrichterobmann

 

Das neue Club-Logo ist da!

 
 

 

Änderung der Zuchtbuchstelle

Liebe Züchter, liebe Mitglieder,

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass Frau Heike Dette den Honorarvertrag über die Führung der Zuchtbuchstelle des CfBrH zum 31.12.2012 gekündigt hat. Wie mit den Vorsitzenden aller Landesgruppen abgestimmt, sind die Aufgaben der Zuchtbuchstelle nun auf zwei voneinander unabhängige Personen verteilt, die sich auch zur Not gegenseitig vertreten können.

Es freut uns, dass wir Frau Susanne Langhorst-de Haan und Frau Annett Zink für die Aufgaben der Zuchtbuchstelle gewinnen konnten. Frau Langhorst de Haan ist seit vielen Jahren Zuchtwartin und Zuchtrichterin für unsere Rassen und hatte im Präsidium auch einige Zeit das Amt der Referentin für Zuchtragen inne. Frau Zink ist ebenfalls Zuchtwartin, 2. Vorsitzende der LG Thüringen und Rassebetreuerin für die Rasse Bearded Collie. Es freut uns, dass wir wieder zwei Personen für die Zuchtbuchstelle gewinnen konnten, die sich über Jahre in Ehrenämtern unseres Clubs engagiert haben und Erfahrung mit unseren Rassen und der Clubarbeit mitbringen. Bei beiden Damen wird das Amt der Zuchtwartin während der Tätigkeit für die Zuchtbuchstelle ruhen und Frau Langhorst de Haan wird auch in dieser Zeit nicht für Körungen zur Verfügung stehen, damit immer das Vier-Augen-Prinzip für die amtlichen Eintragungen der Zuchtbuchstelle gewährleistet ist. Sicherlich werden sich Anlaufschwierigkeiten nicht vermeiden lassen und ich bitte Sie jetzt schon um Ihr Verständnis und um Ihre Unterstützung.

Ganz herzlich möchte ich mich bei Frau Heike Dette im Namen des Präsidiums und aller Züchter des Clubs für ihre gewissenhafte und engagierte Arbeit der letzten zwei Jahre bedanken. Frau Dette hat die Zuchtbuchstelle mit großem Engagement geführt und wir bedauern, dass diese jetzt beendet ist.

Die Aufgaben der Zuchtbuchstelle sind ab dem 1. Januar 2013 wie folgt aufgeteilt:

die Rassen Border Collie, Bearded Collie und Old English Sheepdog werden von

Frau Annett Zink

Arnstädter Str. 3

98716 Elgersburg

Tel. 03677 / 790844

e-Mail: zuchtbuch.zink@online.de

betreut. Außerdem ist Frau Zink für die Eintragung der Gesundheitsergebnisse aller Rassen, außer den MDR1 Ergebnissen zuständig.

Die Rassen Collie Kurzhaar und Collie Langhaar, Shetland Sheepdog, Welsh Corgi Cardigan und Welsh Corgi Pembroke werden von

Frau Susanne Langhorst-de Haan

Winnekendonker Str. 53

47627 Kevelaer

Tel. 02832 / 899897

e-Mail susannelanghorst@t-online.de

betreut. Außerdem ist Frau Langhorst-de Haan für die Eintragung der Körungen aller Rassen, der MDR1-Ergebnisse und den Zwingernamenschutz zuständig.

Ich wünsche beiden Damen im Namen des Präsidiums viel Freude an ihrer zukünftigen Arbeit.

Ihre Erika Heintz

Präsidentin

Club für Britische Hütehunde e.V.

 

 

Ihre Meinung zählt!!

Eine Initiative des Präsidiums ist die Einführung einer Mitgliederbefragung.

 Wir laden  alle Mitglieder des Clubs dazu ein, uns bis zum
30. September 2012 ihre Meinung zum Club und Vorschläge zur Verbesserung zu geben.

Neben Mitgliederversammlungen oder Züchtertagungen möchten wir so allen Mitgliedern eine weitere Möglichkeit eröffnen, den Club mitzugestalten.

Der CfBrH ist Ihr Club

Also nehmen Sie gleich teil an der

Mitgliederbefragung 2012:

 


 

Achtung:  Wichtige Mitteilung vom VDH für alle Züchter!!!!!!!

Infos hier

Wichtige Mitteilung



Röntgen auf HD, ED oder OCD

Die Prozedur zur Erlangung des Auswertungsbogens des Club für Britische Hütehunde e.V. ist vereinfacht worden.

Sie können den Auswertungsbogen jetzt direkt auf der Website des Clubs unter
Dokumente -Zucht und Gesundheit –

selbst mit den Daten Ihres Hundes ausfüllen, ausdrucken und dann mit dem Auswertungsbogen und der Ahnentafel zu Ihrem Tierarzt zum Röntgen gehen.

Der Tierarzt bestätigt wie bisher auf der Ahnentafel, dass der Hund geröntgt wurde und schickt die Aufnahme zusammen mit dem ausgefüllten und abgestempelten Auswertungsbogen an die Auswertungsstelle Dr. Koch in Oerzen.

Digitale Röntgenaufnahmen übermittelt der Tierarzt direkt an das bekannte Tierarztportal www.myvetsxl.com

CDs mit der Aufnahme dürfen nicht mehr verschickt werden.

Sie selbst schicken die Ahnentafel mit der Bestätigung des Tierarztes direkt an die
Zuchtbuchstelle und zahlen die fällige Gebühr von 33,00 € 
pro Auswertung (HD + ggf. ED + ggf. OCD) auf das Konto des Hauptclubs:
Nr.: 026 651 000  BLZ 100 700 00 – Verwendungszweck: Name, HD, Zuchtbuch-Nr.

Nachdem die Zuchtbuchstelle das Ergebnis der Auswertung von Dr. Koch erhalten hat und die Gebühr auf dem Konto eingegangen ist, wird das Ergebnis in die Ahnentafel und in die Datenbank eingetragen und Sie erhalten Ihre Unterlagen zurück.

Durch dieses neue Verfahren wird Zeit und Porto für die Anforderung eines Auswertungs bogens gespart und Sie können jederzeit einen Röntgentermin bei Ihrem Tierarzt verein baren, ohne erst auf die Zusendung des Bogens warten zu müssen.

 


 
Die Geschäftsstelle des Clubs für Britische Hütehunde
 
Christiana Merten
Lisztstr. 9, 99610 Sömmerda
Tel.: (0 36 34) 60 04 54


 

 

Aufgaben und Zuständigkeiten

 
  • Mitgliederverwaltung
  • Adressverwaltung
  • Bezug des Club-Reports im Abonnement
  • Allgemeine Fragen

 
 

 

Club für Britische Hütehunde e.V

Außerordentliche Hauptversammlung
 

am 17.09.2011


Präsidium
Präsidentin Erika Heintz  Tel./Fax: 0 41 54 / 22 21
stellv. Präsident
Dr. Jens Boyd 
Tel.: 0 33 29 / 69 97 57
Schatzmeister Kerstin Selle  Tel.: 0 66 21 / 8 01 43 43
Konto des Hauptclubs:
Konto CfBrH: Deutsche Bank Berlin,
BLZ 100 700 00, Konto-Nr.: 026 651 000
IBAN: DE91 1007 0000 0026 6510 00, BIC: DEUT DEBB XXX
 Hier bitte keine Mitgliedsbeiträge einzahlen •
Zuchtrichterobmann Claus-Peter Fricke  Tel.: 0 51 71 / 2 55 51
Fax: 
0 51 71 / 90 53 51
Referent/in für Zuchtfragen Vera Bochdalofsky  Tel.: 0 41 42/81 25 44
 
Referent für Hundesport und
-ausbildung
Uwe Stalke  Tel.: 0 49 21 / 5 10 20
Fax: 0 49 21 / 85 31 02
Referentin für dasAusstellungswesen Sibylle Sieg  Tel.: 0 21 96 / 8 42 69
Fax: 0 21 96 / 88 61 87
Referent für Öffentlichkeitsarbeit Beate Alexander  Tel.: 0 41 54 / 79 59 87
 

 

 

 
Funktionsstellen:
Funktion Name Telefon/Fax
Geschäftsstelle und Mitgliederverwaltung Jutta Rössler  Tel.: 0 71 30 / 40 33 58
Fax: 0 71 30 / 40 33 59
Zuchtbuchstelle Heike Dette  Tel.: 0 53 34 / 92 56 36
Fax: 0 53 34 / 92 56 11

 
Tierschutzbeauftragte
 
Inge Holz  Tel.: 0 53 81 / 80 53
Fax: 0 53 81 / 98 93 69

 
Zentrale Welpenvermittlung Ulla Zimmer  Tel.: 0 52 07 / 44 54
Fax: 0 52 07 / 27 90
 
Leistungsurkunden (Agility & Obedience) Jens Krüger  Tel.: 0 49 44 / 92 00 56
 
Terminschutzbeauftragter (Sport) Uwe Stalke  Tel.: 0 49 21 / 5 10 20
Fax: 0 49 21 / 85 31 02

 
Webmaster Heike Bilsheim  Tel.: 09 21 / 6 89 19

 


Deckmeldung online

 

Es ist notwendig geworden, zu noch besseren statistischen Aussagen über die Fruchtbarkeit, Welpensterblichkeit, Vitalität und Lebenserwartung unserer Rassen zu kommen, daher müssen auch die Deckdaten frühzeitig erfasst werden können.
Wir bitten daher alle Deckdaten nicht nur an den Vorstand der Landesgruppe, sondern auch an die Zuchtbuchstelle zu melden. Um dieses möglichst einfach und unbürokratisch zu gestalten, ist hierfür ein Formular eingerichtet, mit dem der Decktermin gemeldet werden kann.
Zusätzlich können dadurch auch die Deckmeldungen online gestellt werden, was sowohl den Züchtern als auch den Welpenkäufern mehr Vorteile bietet.
Alternativ besteht auch die Möglichkeit, eine Kopie des Deckscheins an die Zuchtbuchstelle per Fax oder Post zu schicken.

Onlinemeldung

 

Ab sofort müssen alle Züchter bei der Wurfabnahme dem Zuchtwart/in eine Kopie des Sachkundenachweises, auf dem deutlich der Name des Inhabers zu erkennen ist, mitgeben.


Ab 01.01.2011   Änderung der Zuchtbuchstelle      Infos hier

 

 

 

Informationsblatt MDR1-Gen

 

Ab 01. Januar 2010 MDR-1 Screening  bei Collies und Shelties vor Zuchteinsatz

Weitere Informationen dazu finden Sie hier   


 

 

 

Ab 01. Januar 2010 MDR-1 Screening  bei Collies und Shelties vor Zuchteinsatz

Weitere Informationen dazu finden Sie hier   


Die allgemeine Züchtertagung zum Thema MDR 1

war am Samstag, 10. Oktober 2009, 14:00 Uhr in Alsfeld
 
Einen Bericht über den Verlauf der Tagung finden Sie hier   

 

Zurück

nach oben