Rückblick auf das Jahr 2015

04.01.2015

Neujahrstreffen

 
 
 
 
 

Fotos: Dr. Elisabeth Bögner

 

 
 
 
 
                                                       Fotos:  Heike Walter 


Clubabend 03.02.2015
 

Gut besucht war der erste Clubabend in diesem Jahr.
Claus-Peter Fricke freute sich mit seinem Vorstandsteam, dass trotz widriger Witterungsbedingungen so viel Mitglieder gekommen waren.



Intensiv diskutiert wurde u.a. über die neue EU Richtlinie, nach der kein Welpe aus dem Ausland importiert oder ins Ausland verkauft werden darf, bevor er gegen Tollwut geimpft worden ist.

 

 

 
 

 

Clubabend am 3.3.2015

 

Auf große Resonanz stieß unser Clubabend zum Thema „ Alternative Schmerztherapie beim Hund“ am 3.3. 2015.

Um die 50 Clubmitglieder interessierten sich für dieses Thema, das von den Tierphysiotherapeutinnen Britt Tank und Judith Zuske spannend und gut verständlich vorgetragen wurde.

Zunächst referierte Judith Zuske über Blutegeltherapie und demonstrierte dies auch am lebenden Objekt, dem Bearded Collie Gingko.

Wofür eignet sich die Therapie, was muss man beachten? Am Beispiel eines Blutohres ( Othämatoms) wurde anschaulich gezeigt, dass eine Blutegeltherapie durchaus eine operative Ausräumung eines Blutohres ersetzen kann, wenn man zum Beispiel einem älteren Tier eine Narkose nicht mehr zumuten möchte.

Britt Tank erläuterte dann die Behandlung überwiegend degenerativer Gelenkerkrankungen mit Weihrauch, Grünlippmuschelextrakt und Gold-Akupunktur. Weihrauch und die Omega-3-Fettsäuren aus dem Extrakt der Grünlippmuscheln fördern den Stoffwechsel in den Gelenken und wirken dadurch beruhigend, schmerzstillend und entzündungshemmend. Mit diesen Nahrungsergänzungsmitteln kann man oft gute Schmerzfreiheit erzielen und die Verabreichung von schmerzstillenden Medikamenten zumindest hinauszögern. Beim Grünlippmuschelextrakt ist zu bedenken, daß dieser stark jodhaltig ist und bei Schilddrüsenüberfunktion nicht angewendet werden darf.

 

Über die sehr kostspielige Gold-Akupunktur kann dauerhafte Schmerzfreiheit in arthrotischen Gelenken erzielt werden. Allerdings gehört dieses Verfahren in die Hände darin sehr erfahrener Tierärzte.


 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Dienstag, 07.04.2015          20:00 Uhr

Tagesordnung

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Verlesung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
3. Bericht der Zuchtwarte
4. Bericht des Vorstandes
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Aussprache und Diskussion zu den Berichten
8. Entlastung des Vorstandes
9. Anträge an die Mitgliederversammlung
10. Verschiedenes
 
Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 10% der stimmberechtigten Landesgruppenmitglieder anwesend sind. Sollte dieses nicht der Fall sein, wird innerhalb einer Stunde eine zweite Mitgliederversammlung mit gleicher Tagesordnung einberufen, die ohne Rücksicht auf die Anzahl der Erschienenen beschlussfähig ist.
 

 

 

Bericht von der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Landesgruppe Niedersachsen

 am 7.4. 15 in Peine

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 7.4.2015 im Schützenhaus Peine konnte unser Landesgruppenvorsitzender Claus-Peter Fricke im vollbesetzten Clubraum 39 Mitglieder der Landesgruppe begrüßen, so daß die Beschlußfähigkeit mehr als erreicht war.


Zunächst wurde von der 2. Vorsitzenden Bettina Weller in Vertretung der erkrankten Protokollführerin Andrea Baake das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung am 4.3.2014 verlesen . Es folgten die Berichte der Zuchtwarte. Die Zuchtwarte Birgit und Claus-Peter Fricke, Inge Holz, Manuela Schaffert, Heike Walter und Bettina Weller hatten im Berichtszeitraum insgesamt

2 Bearded Collie Würfe in 2 Zuchtstätten mit 14 Welpen

5 Border Collie Würfe in 4 Zuchtstätten mit 22 Welpen

3 Collie Kurzhaar Würfe in 2 Zuchtstätten mit 19 Welpen

5 Collie Langhaar Würfe in 5 Zuchtstätten mit 31 Welpen

2 OES Würfe in 2 Zuchtstätten mit 14 Welpen

9 Sheltie Würfe in 6 Zuchtstätten mit 27 Welpen und

2 WCP Würfe in 1 Zuchtstätte mit 16 Welpen abgenommen.

Bei allen Wurfabnahmen hatte es keinerlei Beanstandungen gegeben.


Zu unserem Bedauern gab Birgit Fricke bekannt, daß sie nach 30 Jahren Tätigkeit als Zuchtwartin nicht mehr für dieses Ehrenamt zur Verfügung steht.


Claus-Peter Fricke hatte im gleichen Zeitraum 6 neue Zuchtstätten besichtigt und abgenommen.

Insgesamt gibt es aktuell in der LG Niedersachsen 72 Zuchtstätten, davon

4 Bearded Collie Zuchtstätten,

9 Border Collie Zuchtstätten,

3 Collie Kurzhaar Zuchtstätten,

9 Collie Langhaar Zuchtstätten,

3 OES Zuchtstätten,

14 Sheltie Zuchtstätten,

2 Welsh Corgie Cardigan Zuchtstätten und

2 Welsh Corgie Pembroke Zuchtstätten.

46 davon sind aktiv, und in 21 Zuchtstätten fielen im Berichtszeitraum Welpen.


Im Anschluß folgten die Tätigkeitsberichte des Vorstandes. Claus-Peter Fricke konnte einen Rückblick über ein abwechslungsreiches Clubleben im vergangenen Jahr geben. Nicht nur informative Clubabende, gemeinsame Spaziergänge, der traditionelle Neujahrsempfang, das gut besuchte Sommerfest mit Körungen, das Neuzüchterseminar und unsere Jahresabschlußfeier, sondern auch überregional vielbeachtete „Highlights“ wie die Welsh-Corgi-Spezialschau, die Clubsiegerschau in Peine und die IZH wurden von der Landesgruppe Niedersachsen mit großem Erfolg ausgerichtet.


Die 2. Vorsitzende Bettina Weller und die Pressewartin Elisabeth Bögner beleuchteten in ihren Tätigkeitsberichten ebenfalls die große Zahl an Veranstaltungen der LG. Ausstellungswart Freddy Holz gab einen Überblick über die Meldezahlen der Clubsieger-schau und der IZH und deren erfolgreiche Durchführung.

Der Posten des Ausbildungswartes ist nach dem Ausscheiden von Manfred Heugel leider immer noch vakant, so daß in der LG zur Zeit keine BH-Prüfungen o.ä. durchgeführt werden können.

Es folgte der Bericht des Kassierers Rolf Englich und der beiden Kassenprüferinnen Heike Dette und Caren Bock, die dem Kassierer eine tadellose Buchführung bescheinigten.

Der Vorstand wurde danach bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder entlastet. Anträge an die Mitgliederversammlung waren nicht eingegangen, so daß der Vorsitzende den offiziellen Teil beenden und die anwesenden Mitglieder den Abend beim Plausch mit den Züchterkollegen ausklingen lassen konnten.


Dr.Elisabeth Bögner, Pressewartin

Fotos: Birgit Fricke

 

 

Clubabend 05.05.2015

    

Auf vielfachen Wunsch konnten wir für unseren Clubabend am 5.5.2015 noch einmal Dr. Nicola

Beste, Tierärztin aus Burgstemmen , zum Thema „Fruchtbarkeitsstörungen bei der Hündin“

gewinnen. In einer sehr übersichtlichen Power-Point-Präsentation informierte uns Frau Dr. Beste

über verschiedene bakterielle und virale Scheideninfektionen, über anatomische Besonderheiten,

die zu Schwierigkeiten bei der Belegung führen können und über die wichtige Rolle der Hormone

Progesteron und Prolactin während der Trächtigkeit. Auch Medikamente, die Einfluß auf die

Fruchtbarkeit haben können , wurden ausführlich besprochen. Natürlich war für die anwesenden 25

Mitglieder wichtig, ob und wie in der Trächtigkeit entwurmt werden soll ; auch nach einem aktuellen

und zuverlässigen Entwurmungsschema für Mutterhündin und Welpen wurde gefragt. Frau Dr. Beste

konnte alle Fragen kompetent beantworten und einige Unklarheiten beseitigen.

Im Herbst wird Frau Dr. Beste möglicherweise über das spannende Thema „Herz-,Nieren-und

Leberinsuffizienz beim Hund aus ernährungsphysiologischer Sicht“ referieren. Nicht nur für Besitzer

älterer Hunde dürfte dies von Interesse sein.

Bericht u. Fotos: Dr. E. Bögner

 

Begrüßungsabend
27.06.2015

 

 
 

 


Erinnerungen an die CAC Peine 2015


Ergebnisse

Fotos 1

Fotos 2


 

 

 


 

Der Club für Britische Hütehunde im Radio !

Auf Einladung unseres Clubmitglieds Milena Runne-Peuckert waren Claus-Peter Fricke, Bettina Weller und ich, Elisabeth Bögner, am 26.6.2015 zu Gast in der „Plattenkiste“ des NDR1 Niedersachsen . Milena, die selbst einen Border Collie besitzt, hatte die Idee, daß wir dort einmal unsere Briten vorstellen könnten.

Nach anfänglicher Skepsis ( würden wir uns vielleicht vor lauter Aufregung in einer Radio-Livesendung dauernd „verhaspeln“?) siegte aber doch die Neugier, und so willigten wir in dieses Abenteuer ein. Milena sandte uns vorab per Mail Informationen über das Funkhaus, die Anreise, den Tagesablauf und eine lange Wunschliste mit Musiktiteln, aus der wir 25 internationale und 10 deutsche Musiktitel auswählen durften. Am 26.6., also kurz vor unserer diesjährigen CAC in Peine, war es endlich soweit.

Viertel vor 11 erreichten Bettina Weller, Claus-Peter Fricke und ich das Landesfunkhaus am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer und wurden dort bereits erwartet. Pünktlich erschienen Milena Runne-Peuckert und ihre Kollegin Inga Busse, um uns bei einer Führung durch das Rund-funkhaus auf die Sendung einzustimmen. Milena Runne hat beim NDR von 2006 bis 2009 eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation absolviert und arbeitet nun dort als Redaktionsassistentin. Etwa 500 festangestellte Mitarbeiter wie zum Beispiel die Philharmoniker arbeiten im Funkhaus Hannover, hinzu kommen ebenso viele freie Mitarbeiter. Der Eingangsbereich des Gebäudes , 1948 unter der Prämisse erbaut, keinesfalls „protzig“ zu wirken , steht heute unter Denkmalschutz. Weiter ging es in den „Kleinen Sendesaal“ (Baujahr 1950) , in dem der legendäre Chris Howland einst seine „Musik aus Studio B“ moderierte. Inga Busse erklärte uns, welche Kunstgriffe zur Verbesserung der Akustik im Lauf der Zeit eingebaut wurden.

 

 

 

Danach besichtigten wir den „Großen Sendesaal“ mit 1200 Sitzplätzen, der 1960 für das neue Medium „Fernsehen“ erbaut worden war. In dem sechseckigen Saal, in dem aus akustischen Gründen keine Wände parallel verlaufen und die Decke verstellbar ist, wurden früher bekannte Fernsehshows produziert. Dies ist auch der Konzertsaal für die Radio-philharmonie des NDR, die zum Beispiel die Filmmusik für „Das Wunder von Bern“ und „Matrix“ ( mit einer Grammy –Nominierung!) eingespielt hat.

Danach betraten wir die Rundfunkstudios , lernten den Moderatur Michael Thürnau kennen und wurden mit dem Ablauf der Sendung vertraut gemacht: wann werden Verkehrs-nachrichten eingeschoben und an welcher Stelle kommt der telefonische Bericht des Korrespondenten über den Bericht von Queen Elizabeth in Celle.

Welch ein Zufall, daß die Lieblingshunde der Queen auch zu den von uns gezüchteten Rassen gehören!

Wir nahmen am runden Tisch Platz, und los ging’s ! Nach den ersten Wunschliedern wurde Claus-Peter Fricke zunächst zum Thema interviewt, was Britische Hütehunde eigentlich sind, was das Besondere an ihnen ist, ob sie sich als mehr als Familien-oder als Arbeitshunde eignen. Dann sollten wir erläutern, wie so eine Hundeschau abläuft, nach welchen Kriterien platziert würde und ob Besucher willkommen seien . Bettina Weller wurde dann zu dem Thema „Hundeerziehung / Hundeschule“ befragt . Ist ein Hund gut für Kinder, und was sind die Voraussetzungen für die Anschaffung eines Hundes?

 

 

Ich denke , daß wir der interessierten Zuhörerschaft in der Kürze der Zeit einen recht guten Überblick über Hundehaltung im allgemeinen und unsere Briten im besonderen geben konnten. Am Sonntag wird sich zeigen, ob wir vermehrt Leute aus dem Umkreis für unsere Hunde( schau) begeistern konnten.

 

Dr. Elisabeth Bögner, Pressewartin

 
 

 

 

Sommerfest 2015

Herrliches Sommerwetter + optimaler Veranstaltungsort + lustige Spiele für Mensch und Hund 
+ leckerer Kuchen
+ fröhliche, ausgelassene Stimmung

= eine gelungenes  Sommerfest!


 
 
 

 
 
 

 

 
 
 

 

 
 
 

 
 
 
Wer schafft es, die meisten Bälle in den Korb zu werfen,
ohne dass sein Hund aufsteht und die Leckerchen aus der vor ihm stehenden Futterschale stibitzt?

 
 
 
Wer bringt das meiste Wasser bis in Ziel?   Welche Gegenstände liegen in den Schalen
neben den Hundehindernissen?

 
 
 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 

 

Sommerfest 2015
Teil 2


 
 
 

 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 

Clubabend 01.September



C.-P. Fricke informierte die Teilnehmer des Abends über Neuerungen in der Ausstellungs- und Zuchtordnung
 

 

Den beiden jüngsten Teilnehmern (Ede und Bailey)  waren die Ausführungen  viel zu langweilig.
Sie nutzten die Zeit, um sich miteinander bekannt zu machen und dann zu spielen.

Hinweis: Am kommenden Clubabend (06.10.) referiert
Dr. med. vet. Grammel
zum Thema

"Tumor"Therapie

 

 

Neuzüchter-Seminar 2015 in Peine


 

Neuzüchterseminar in Peine am 19. und 20. 9.2015

Wieder ein voller Erfolg war unser von der LG Niedersachsen jährlich veranstaltetes Seminar für Neuzüchter am 19. und 20. September im Schützenhaus Peine .
Bettina Weller und Claus-Peter Fricke konnten am Samstagmorgen 15 Seminarteilnehmer aus verschiedenen Landesgruppen begrüßen, zwei davon wollten ihre Prüfung als Zuchtwarte ablegen. Bettina Weller bestritt den ersten Seminartag allein und referierte über die teils trockenen Themen wie allgemeine Haltungs-Bedingungen, Vorbereitung der Hündin, Deckakt und v.a.m so engagiert und mit vielen eigenen Erfahrungen , praktischen Hinweisen und Bildmaterial gewürzt, daß die Zeit wie im Fluge verging und sie zum Schluß wie bei jeder guten Fernsehshow glatt um eine Stunde überzogen hatte ! Den Seminarteilnehmern machte dies offensichtlich nichts aus, wurden doch ihre zahlreichen Fragen kompetent beantwortet.

Am Sonntagmorgen wurde zunächst der wunderschöne Film „ Von der Hand in die Welt“ gezeigt,in dem die ersten Lebenswochen eines Welpen dargestellt werden. Anschließend referierte Claus-Peter Fricke über die Wurfkontrolle und –abnahme. Einige Seminarteilnehmer, die lediglich ihre Sachkunde aufgefrischt hatten, verabschiedeten sich nach einem gemeinsamen Mittagessen. Nachdem nun alle erforderlichen Themen abgedeckt waren, stellten sich 11 Kandidaten der schriftlichen Prüfung mit 48 Fragen. Die Prüflinge waren offensichtlich gut vorbereitet und geschult durch das Seminar und erzielten durchweg gute bis sehr Ergebnisse. So können wir in den verschiedenen Landesgruppen nun 2 neue Zuchtwarte und 9 Züchterkollegen begrüßen.Herzlich gedankt wurde den beiden Referenten für dieses gelungene Seminar.

 

 

Clubabend 06. Oktober


 

Dr. med. vet. Thomas Grammel
stellte die
immunologische Tumorbehandlung mit Dendritischen Zellen vor.

Ausführliche Beschreibung der Behandlung
 

 

 

 

 10. Oktober
Gemeinsam arbeiten und Spaß haben

Der Vorstand mit Partnern und Webmasterin versteht sich nicht nur bei der Arbeit gut

 

Fotos und Ergebnisse IZH

 

Hinweis!
Am Samstag, den 21.11.2015 ist unsere Jahresabschluss-Feier
Einladung
Ausschreibung:
Erfolgreiche Hunde 2015
 
Anmeldung !!
 

 

Einladung zum Herbst-Spaziergang
Samstag, den 07.11. um 14:30 Uhr

Wer Lust hat, bei dem schönen Wetter mit den Briten spazieren zu gehen, ist herzlich eingeladen.
Gemeinsam macht es mehr Spaß!

Damit wir planen können, bitte bei Heike Walter (Tel.: 05132/54477 oder beardedcollies@gmx.de )
oder Carola Lampe ( c.lampe54@gmail.com )anmelden.

Treffpunkt:  Meerdorfer Holz  2. Parkplatz

Anreise:  A2 Abfahrt Peine Ost (AUTOHOF), unbedingt über Essinghausen, Duttenstedt, Meerdorf fahren (über Woltorf, Stederdort ist gesperrt!).
In Meerdorf an der Raiffeisenstraße 1 links abbiegen Richtung Wipshausen, nach ca. 1 km kommt ein Wald.
Dort sind 2 Parkplätze auf der linken Seite. Am 1. gleich am Waldanfang vorbeifahren.
Ca. 500 m bei der Kurve ist der 2. Parkplatz. Dort ist das Treffen!

Nach etwa 1 Stunde Spaziergang ist eine Rast im Wald vorgesehen. Bänke und Tische sind vorhanden.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt!
Falls wir noch Verpflegung brauchen, sagen wir Bescheid!
 


Jahresabschlussfeier 2015
 

Liebe Clubmitglieder,

einen weiteren Höhepunkt unserer vielfältigen Veranstaltungen in der LG Niedersachsen bildete am 21.11. wie immer die Jahresabschlußfeier im Saal des Peiner Schützenhauses.

Ca. 60 Clubmitglieder konnte unser Vorsitzender und Clubpräsident Claus-Peter Fricke herzlich begrüßen, darunter den Ehrenpräsidenten Peter Borchers und das Ehrenmitglied Inge Harth, die im Oktober ihr 80. Lebensjahr vollendet hatte und praktisch zu den Gründungsmitgliedern der Landesgruppe gehört. In einem kurzen Überblick ließ Claus-Peter Fricke noch einmal die Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren, untermalt von einer Diashow zahlreicher Fotos, die Susanne Löscher und Elisabeth Bögner bei Clubabenden, beim Sommerfest und den beiden Ausstellungen CAC Peine und IZH geschossen hatten.
Anschließend wurde das reichhaltige Buffet eröffnet , und beim gemeinsamen Essen wurden viele Gespräche geführt und Erfahrungen ausgetauscht.

Danach wurden die Mitglieder Heike Molle, Meike Schridde und Matthias Böcker von Claus-Peter Fricke und Peter Borchers mit der Silbernen Ehrennadel des CfBrH geehrt, und zwar nicht nur für ihre langjährige Mitgliedschaft, sondern vor allem für ihre tatkräftige Unterstützung bei Ausstellungen. Denn ohne zahlreiche freiwillige Helfer ist die Durchführung einer Schau mit 150 oder mehr gemeldeten Hunden überhaupt nicht durchführbar.

Natürlich wurden auch wieder die erfolgreichsten Hunde der Landesgruppe geehrt. Freddy Holz hatte wie immer aus den eingereichten Vorschlägen nach einem Punktesystem die Jahresbesten Hunde ermittelt und sehr schöne Urkunden erstellt, die nach dem Verlesen durch Bettina Weller den stolzen Besitzern ausgehändigt wurden. Bei den Ausstellungserfolgen waren dies bei den Bearded Collies die Nachwuchs-Hündin Bumble Bee Midnight Rose Mina von Heike Walter mit 26 Punkten aus 4 Ausstellungen, davon 1x BOBund dieErwachsenen-Hündin Bumble Bee Lovely Lotta von Birgit Cocozza mit 33 Punkten aus 8 Ausstellungen.Eine Anerkennungsurkunde erhielt die Veteranenhündin Bumble Bee Hamshire Rose Lillian von Heike Walter mit 32 Punkten aus 8 Ausstellungen,davon 8 mal Bester Veteran und 6 x Bester Veteran in Show.

Bei den Kurzhaar-Collies wurdeder Erwachsenen-Rüde Fionessa’s Casanova von Denise Hepfer mit 101 Punkten aus 13 Ausstellungen, davon 4x BOB, 2x CACIB und 2x CACIB-Reserve und die Nachwuchs-Hündin Jessamyn Rose von Manuela und Gisbert Schaffert mit 28 Punkten aus 5 Ausstellungen ausgezeichnet.Bei den erwachsenen Kurzhaarcollie-Hündinnen belegte His Lovely Hope of PercysHome mit 17 Punkten aus 3 Ausstellungen den 2. Platz, Felicitas of PercysHome mit 24 Punkten aus 4 Ausstellungen den 1.Platz . Beide Hündinnen sind im Besitz von Manuela und Gisbert Schaffert.
 



Bei den Langhaar-Collies wurde der Erwachsenen-Rüde Malouine’s Dreaming Man von Tanja und Arnold Seebald mit 37 Punkten aus 5 Ausstellungen, davon 2x BOB und 1x BIS ausgezeichnet.Bei den erwachsenen Hündinnen erreichte Cara-Elea vom Himmelsschloss von Heike und Frank Molle 63 Punkte mit 10 Ausstellungen, davon 2x BOB und 1x CACIB.Eine Anerkennungsurkunde erhielten die Veteranen Caledonian Buzzy Buttons von Tanja und Arnold Seebald mit 20 Punkten aus 5 Ausstellungen bei den Rüden und die Hündin Wings of Love Wanessa of Kassiopeia von Elke Buchholz mit 31 Punkten aus 9 Ausstellungen.

Bei den erwachsenen Shelties wurde der Rüde Molehillsdevils Eanna Elsu von Ann-Kathrin Bock mit 14 Punkten aus 6 Ausstellungen, davon 1x CACIB-Reserve mit dem 2.Platz ausgezeichnet, Sieger wurde Moorwood Against All Odds von Jutta Eichhorst mit 73 Punkten aus 12 Ausstellungen, davon 1x CACIB und 1x BOB. Beste Hündin wurde Fairyglen Bronwen von Norbert und Elisabeth Bögner mit 37 Punkten aus 7

Ausstellungen, davon 1x CACIB-Reserve.Bei den Welsh Corgi Cardigan wurde der Nachwuchs-Rüde Fest Piotrus Pan von Isabella Duschinski mit 42 Punkten aus 6 Ausstellungen , davon 1x BOB ausgezeichnet. Bester Erwachsenen-Rüde war Joy Transfer Myrddinvon Anke Jahns mit 24 Punkten aus 4 Ausstellungen, davon 1x BOB.Bei den Pembroke –Corgis konnte die Erwachsenen-Hündin Atraviata for MetunajvonIsabella Duschinski 62 Punkte aus 8 Ausstellungen, davon 3x BOB nachweisen.Bei den Agility-Hunden / A3 wurde der Sheltie-Rüde Int.Ch.Moorwood Against All Odds mit 472 Punkten aus 38 Starts ausgezeichnet.


Allen erfolgreichen Hunden und ihren stolzen Besitzern unseren herzlichen Glückwunsch.

Für den anschließenden Showteil hatte sich unsere 2. Vorsitzende Bettina Weller diesmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wir sahen per Beamer 3 beeinduckende Videos von Jules O’Dwyer und ihrem Bordercollie Matisse aus dem britischen Pendant von „Deutschland sucht den Superstar“. Jules O’Dwyer hatte mit ihren absolut fantastischen Dog-Dancing- Choreografien mit ihrem Bordercollie Matisse und ihrem dreibeinigen Sheltie Skippy , einem Fundtier aus dem Tierheim, nicht nur die Jury, sondern auch das britische Publikum gerührt und verzaubert. Wer Lust hat, findet die Videos auf Youtube.

Nach dem guten Essen, ausgiebigen Gedankenaustausch und Geselligkeit haben wir die diesjährige Jahresabschlußfeier ausklingen lassen und freuen uns nach den Feiertagen auf den Neujahrsempfang am 3.1.2016 in der Hütte in Bad Salzdetfurth!

Frohe Festtage und einen guten Rutsch in ein gutes und gesundes Neues Jahr wünschen Ihnen der gesamte Vorstand der Landesgruppe Niedersachen und Ihre Pressewartin

Dr. Elisabeth Bögner

 

 

Erfolgreiche Hunde der LG im Jahr 2015