Rückblick auf das Jahr 2016


 


Neujahrsempfang am 3.1.2016


Liebe Mitglieder der Landesgruppe Niedersachsen,

was wäre der Start ins neue Jahr ohne unseren traditionellen Neujahrsempfang ? So folgten gut 30 Clubmitglieder samt Vierbeinern der Einladung
 Peter Borchers‘ und trafen sich am 3. Januar in der gemütlichen Blockhütte am Schachtweg in Bad Salzdetfurth.

 


 Nachdem wir mit vielen guten Wünschen auf das neue Jahr angestoßen hatten, machte sich ein großer Teil der Gäste mit den  Hunden zum Spaziergang durch Wald und Flur auf.

 
 
 
 
 
 


In den letzten Jahren hatten wir meistens mit „Modderwetter“ zu kämpfen - diesmal war es zum Wochenende bitterkalt geworden; der Boden war

gefroren , und es hatte sogar ein wenig geschneit.Bis zu einem kleinen Blockhaus im Wald, an dem wir vor einigen Jahren schon mal einen „Boxenstop“

mit heißen Getränken gemacht hatten, waren wir gewandert, um dann mit ausgetobten Hunden und gutem Appetit zur Blockhütte zurückzukehren.

   
 
 
 
 

 Die Würstchen waren inzwischen erwärmt und das

Buffet aus Salaten und Kuchen hergerichtet. Bei heißen Getränken und leckeren Speisen wurde dann

ausgiebig erzählt und über Hundeerziehung und Zucht gefachsimpelt.

 
 
 
 
 
 
   


Nach diesem guten Einstand kann man nur hoffen, dass sich das Jahr 2016 weiterhin so angenehm

gestaltet. Unser besonderer Dank gilt Bärbel und Peter Borchers, die uns den Empfang in der

Blockhütte ermöglicht und wieder so toll bewirtet haben !


 


Clubabend 02.02.2016

Britt Tank referierte zum Thema


 

Zu unserem Clubabend am 2.2. konnten wir bereits zum dritten Mal die Hundephysiotherapeutin Britt Tank begrüßen. Diesmal galt das Interesse speziell dem alten Hund mit seinen physiologischen Altersveränderungen, aber auch den therapiebedürftigen wie vermehrte Krankheitsanfälligkeit, Arthrosen und Altersdemenz.

Zuerst beschrieb Frau Tank, ab wann ein Hund alt ist und welche Faktoren für das Altern eine Rolle spielen. So sind vor allem genetische Dispositionen wie Rasse und Größe des Hundes von großer Bedeutung , aber auch Umwelteinflüsse wie Fütterung und Haltung, Gewicht und Kastration. Unübersehbare äußerliche Veränderungen wie die „graue Schnauze“ und vermehrtes Ruhebedürfnis, aber auch Verhaltensänderungen treten auf und sind Ausdruck nachlassender Organfunktionen.

 

Die Themen „Arthrose“ und „Kognitive Dysfunktion“ ( Demenz) wurden näher erläutert und der Einfluss ausgewogener und nährstoffreicher Ernährung dargestellt..

Für die 30 anwesenden Mitglieder, die zum Teil in Begleitung ihrer Hunde-Senioren gekommen waren, hatte Britt Tank auch gleich einen Geschicklichkeitsparcours aus einfachen Geräten wie Trampolin, Leitern und niedrigen Hindernissen aufgebaut. Diese Übungen haben sich nicht nur bewährt in der Behandlung der Arthrose, sondern wirken sich auch günstig auf die nachlassende Hirnfunktion aus. Um den Hund für die Gymnastik vorzubereiten, kann man die Muskulatur mit der sog. „heißen Rolle“ vorbereiten.

Mit Hilfe dieser Übungen, die täglich nur kurze Zeit beanspruchen, ist es möglich, die Lebensqualität auch des alten Hundes deutlich zu verbessern und zu erhalten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Britt Tank für ihren spannenden und praxisorientierten Vortrag. Darüber hinaus hat sie uns freundlicherweise auch ihr Script zum Download zur Verfügung gestellt.

Das Handtuch zu einer festen Rolle wickeln...

 

... heißes Wasser einfüllen
 

 

So arbeitet man mit der "Heißen Rolle".

Die Hunde genießen die Behandlung mit der "Heißen Rolle" ...

 

... und unser Landesgruppenvorsitzender auch!

Script

 

 

 


Clubabend 01.03.2016

 

 

Dr. Nicola Beste
referiert zum Thema:

" Die richtige Ernährung bei Herz- Nieren- oder Leber-Erkrankungen"
 

 
Nachdem im Februar bereits Britt Tank über Gesundheitsprobleme beim älteren Hund referiert hatte, lautete das Thema unseres Clubabends im März nun
Die richtige Ernährung bei Herz,-Nieren- und Lebererkrankungen“ , und 40 Mitglieder waren gekommen, um sich darüber zu informieren. Für dieses spannende Thema hatten wir wiederum Tierärztin Dr. Nicola Beste aus Nordstemmen gewinnen können, die uns schon mehrfach zu relevanten Themen fortgebildet hat. Im abgetrennten Speisesaal des Schützenhauses wurde es daher schon etwas eng, und die Referentin mußte auch gegen einen erheblichen Geräuschpegel aus dem Nachbarraum ankämpfen; dies tat jedoch dem spannenden und gut gegliederten Vortrag keinen Abbruch. Anatomie und Physiologie der drei Organe als Grundlagen wurden von Frau Dr. Beste anschaulich und verständlich dargestellt, und sie arbeitete dann die Gemeinsamkeiten und gegenseitigen Wechselwirkungen dieser vermeintlich sehr unterschiedlichen Krankheiten deutlich heraus, so daß auch die daraus resultierende „gemeinsame“ Diät völlig logisch wurde.
 
 
 

Vielleicht ging so manchem Zuhörer nun auch die Wirkungsweise seines eigenen vom Internisten verordneten ACE-Hemmers auf, so daß mir als Ärztin spontan in den Sinn kam „Fragen Sie zu Medikamenten und ihren Wirkungen ruhig mal Ihren Tierarzt“ !

Freundlicherweise hat Frau Dr. Beste ihre Power-point-Präsentation bereits als Ausdruck zur Verfügung gestellt, so daß man zuhause noch einmal alles in Ruhe nachlesen kann.

Wir danken Frau Dr. Beste sehr herzlich für Ihren hochinteressanten Vortrag und hoffen ,sie wieder einmal zu einem wichtigen kynologischen Thema als Referentin begrüßen zu können.

Dr. Elisabeth Bögner

 

     


 

05.04.2016

Mitgliederversammlung 
und Vorstandswahl

 

Bericht von der Mitgliederversammlung der Landesgruppe Niedersachsen am 5.4.2016

 

Zur Mitgliederversammlung der LG Niedersachsen am 5.4.2016 konnte der Vorsitzende Claus-Peter Fricke 39 Mitglieder und 2 Gäste im Schützenhaus Peine begrüßen. Da der Mitgliederstand in der LG Niedersachsen zum 5.4.2016 263 Mitglieder betrug, war damit war die Beschlußfähigkeit gegeben. Die Einladung zur Mitgliederversammlung war fristgerecht erfolgt, Anträge an die Versammlung waren nicht eingegangen.

Gemäß der Tagesordnung wurde zunächst das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 7.4.2015 verlesen, Einwände wurden nicht erhoben.

Es folgten die Berichte der Zuchtwarte Inge Holz, Manuela Schaffert, Heike Walter und Bettina Weller  sowie der Anwärterin Susanne Mahler. Im Berichtszeitraum wurden insgesamt 29 Würfe in 21 Zuchtstätten gemeldet und abgenommen, die  sich wie folgt verteilten:

1 Bearded Collie-Wurf mit 6 Welpen, 8 Border Collie - Würfe in 6 Zuchtstätten mit 35 Welpen,

2 Kurzhaarcollie - Würfe in 2 Zuchtstätten mit 8 Welpen, 5 Langhaarcollie - Würfe in 4 Zuchtstätten mit 27 Welpen,

1 OES-Wurf mit 6 Welpen 8 Sheltie-Würfe in 5 Zuchtstätten mit 25 Welpen,

3 Welsh Corgi Cardigan-Würfe in 2 Zuchtstätten mit 26 Welpen und

1 Welsh Corgi Pembroke –Wurf mit 4 Welpen.

Von den 69 Zuchtstätten waren im Berichtszeitraum 43 aktiv. Die Zuchtstätten teilen sich wie folgt auf:

4 Bearded Collie –Zuchtstätten,  9 Border Collie –Zuchtstätten,

2 Kurzhaarcollie –Zuchtstätten,  9 Langhaarcollie –Zuchtstätten,

3 OES – Zuchtstätten,   13 Sheltie- Zuchtstätten,

2 Welsh Corgi Cardigan und eine Welsh Corgi Pembroke- Zuchtstätte.  In vier Zuchtstätten wurden 2 Rassen britischer Hütehunde gezüchtet.

 

Danach verlasen die Vorstandsmitglieder Claus-Peter Fricke ( 1. Vorsitzender), Bettina Weller  ( 2.Vorsitzende), Andrea Baake ( Mitgliederverwaltung und Welpenvermittlung), Freddy Holz ( Ausstellungswart) und Dr.Elisabeth Bögner ( Pressewartin) ihre Tätigkeitsberichte, wobei deutlich wurde, daß die Landesgruppe Niedersachsen ein außerordentlich umfangreiches und lebendiges Programm für die Mitglieder zu bieten hat. Claus-Peter Fricke lobte in diesem Zusammenhang auch die hervorragende Öffentlichkeitsarbeit durch die Webmasterin und die Pressewartin .

Anschließend informierte der Kassierer Rolf Englich die Mitglieder über die finanzielle Situation der Landesgruppe. Die beiden Kassenprüferinnen Heike Dette und Caren Bock bescheinigten Rolf Englich eine sorgfältige und korrekte Buchführung .

Der Vorstand wurde daraufhin bei 6 Stimmenthaltungen vom Plenum entlastet. Claus-Peter Fricke dankte allen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und wies darauf hin, daß Andrea Baake und Freddy Holz bereits vor einiger Zeit ihren Rückzug aus der Vorstandsarbeit angekündigt hatten.

Andrea Baake hat über 27 Jahre die Mitgliederverwaltung und Welpenvermittlung betreut, Freddy Holz hat in den vergangenen Jahren sämtliche Ausstellungen der LG Niedersachsen ausgerichtet. Claus-Peter Fricke dankte beiden mit einem Blumenpräsent aufs herzlichste für ihr besonderes Engagement.

       

Trotz seines Rückzugs als Ausstellungswart konnte Freddy Holz noch einmal dafür gewonnen werden, die der LG Niedersachsen übertragene Nationale Ausstellung in Meisdorf am 10.7.2016 zu organisieren.

Im Vorfeld war bereits intensiv nach geeigneten Nachfolgern für die vakanten Ämter gesucht worden, und so konnte Claus-Peter Fricke dem Plenum Susanne Löscher für das Amt der Schriftführerin/ Mitgliederverwaltung/ Welpenvermittlung und Frank Molle für das Amt des Ausstellungswarts präsentieren. Für das Amt des Ausbildungswarts konnte leider immer noch kein geeigneter Kandidat gefunden werden.

Als Wahlleiter für die nun bevorstehende Wahl des neuen Vorstands wurde unser Ehrenpräsident Peter Borchers einstimmig per Akklamation gewählt, als Wahlhelfer stellten sich Milena Runne-Peukert und Karsten Gauert zur Verfügung. Eine geheime Abstimmung wurde von allen Anwesenden nicht gewünscht. So wurden folgende Kandidaten in den neuen Vorstand gewählt:

zum 1.Vorsitzenden Claus-Peter Fricke bei einer Enthaltung,

zur 2. Vorsitzenden Bettina Weller bei einer Enthaltung,

zum Kassierer Rolf Englich bei einer Enthaltung,

zur Schriftführerin / Mitgliederverwaltung / Welpenvermittlung Susanne Löscher,

zum Ausstellungswart Frank Molle bei einer Enthaltung und

zur Pressewartin Dr. Elisabeth Bögner.

Bei den Kassenprüfern ist Heike Dette turnusgemäß nach 2 Legislaturperioden ausgeschieden, so daß nun neben Caren Bock, die das Amt für eine 2. Wahlperiode innehat, Milena Runne-Peukert zur 2. Kassenprüferin und Meike Schridde zur Vertreterin gewählt wurde.

Damit war die Wahl des neuen Vorstands abgeschlossen. Unter dem Punkt „ Verschiedenes“ berichtete Claus-Peter Fricke über geänderte Ausstellungstermine des VDH, die für unsere Landesgruppe tiefgreifende Auswirkungen haben: durch die Verlagerung der IZH von Ende Oktober / Anfang November in die erste Junihälfte bereits ab 2017 wird es erforderlich, einen neuen Termin für unsere CAC zu finden, die sich in den letzten Jahren als Freiluftschau im Juni bestens etabliert hatte. Idealerweise soll wieder ein geeigneter Termin für eine Freiluftschau avisiert werden, jedoch käme auch eine Hallenschau ähnlich unserer früheren Niedersachsenschau in Fallingbostel in Betracht. Dafür wird ggf. eine ausreichend ausgestattete Halle von ca. 1600 qm gesucht.

Damit konnte der „offizielle“ Teil der Mitgliederversammlung geschlossen werden; natürlich gab es aber noch Zeit für einen intensiven Meinungsaustausch unter den Züchterkollegen.

Dr. Elisabeth Bögner

Der neugewählte Vorstand: v. l. Susanne Löscher (Schriftführerin/ Welpenvermittlung), Frank Molle (Ausstellungswart),
Dr. Elisabeth Bögner (Pressewartin)
Bettina Weller ( 2. Vorsitzende), Claus-Peter Fricke ( 1. Vorsitzender), Rolf Englich (Kassierer)

 


 


Clubabend 03.05.2016

Die nächsten Ausstellungen können kommen!

C-P Fricke informierte die Besucher des Clubabends über wesentliche Aspekte und neue Bestimmungen,
die beim aktiven Ausstellen aber auch bei der Mitarbeit als Ringhelfer/-schreiber auf Ausstellungen beachtet werden sollten/müssen.
 

 
 

 


 

Mantrailing Schnupper Kurs

20.Mai 2016

Am Clubabend im Februar hatte Bettina Weller einen Schnupperkurs zum Mantrailing angeboten. Heute waren 5 Teams in Braunschweig um erste Erfahrungen zu sammeln. Es hatten allen große Spaß gemacht, so dass abgesprochen wurde, diese bald zu wiederholen. Vielen Dank an Bettina (Trainerin) und Bernd (der sich immer wieder verstecken musste.)
 

 
 


 

   


 

57. Niedersachsenschau in Peine am 29. Mai 2016

Zahlreiche fleißige Helfer hatten sich am Samstagnachmittag bei herrlichem Sommerwetter auf dem Übungsgelände des Boxerclubs in Peine zusammengefunden, um das Gelände für unsere diesjährige Niedersachsenschau herzurichten. Großzügig bemessene Ringe wurden abgesteckt, Zelte aufgestellt und die Tische mit unseren frisch eingetroffenen Hussen mit den Emblemen des CfBrH geschmückt.

Um 19:00 Uhr eröffnete unser Landesgruppenvorsitzender Claus-Peter Fricke dann den traditionellen Begrüßungsabend im Restaurant Fricke ( nicht verwandt oder verschwägert) in Lehrte. Wegen Überbuchung unseres gewohnten Clublokals hatten wir kurzfristig den Begrüßungsabend, mit dem wir insbesondere die von weither angereisten Richter und Aussteller in freundlich-kollegialer Atmosphäre willkommen heißen möchten, nach Lehrte verlegen müssen. Dies tat jedoch der guten Stimmung keinen Abbruch, denn das Lokal bot ein sehr angenehmes Ambiente und hervorragende Speisen.

In der Nacht geschah dann das, was jeder Veranstalter einer Freiluftschau am meisten fürchtet: Es goß in Strömen! Zelte und Ringe hielten dem Gewitter jedoch stand, und pünktlich zum Beginn des Richtens um 10:00 Uhr hörte der Regen endlich wieder auf.

171 Hunde hatte unser neuer Ausstellungswart Frank Molle in den Katalog aufgenommen, 29 Border Collies, 22 Bearded Collies, 35 Shelties ,12 Welsh Corgi Cardigan, 4 Welsh Corgi Pembroke, 15 Kurz- und 48 Langhaarcollies sowie 6 Bobtails, dazu ein Sheltie-Paar im Paarklassenwettbewerb und eine Junior-Handlerin. Zahlreiche Aussteller hatten ihre Hunde zur Körung durch den Clubpräsidenten Claus-Peter Fricke angemeldet.

 

 

Das Richten begann pünktlich und wurde von den Richtern Anja Grégoire / B für Bearded Collies, Shelties und Welsh Corgis, Jos de Cuyper / B für Border Collies und Harald Steinmetz für Lang-und Kurzhaarcollies sowie Bobtails zügig und routiniert durchgeführt. Richteranwärter Michael Wirth aus Deutschland unterstützte Jos de Cuyper bei den Border Collies und Harald Steinmetz bei den Bobtails. Analog den CACIB-Schauen wurde bei uns nun erstmals neben dem Best of Breed auch der Best Opposite Sex geehrt.

Für das leibliche Wohl sorgten wie immer die Mitglieder des Boxerclubs Peine mit Fleisch und Würstchen vom Grill, zahlreichen leckeren Salaten und einem üppigen Kuchenbuffet.

Obwohl wir in der örtlichen Presse wieder für unsere Schau Reklame gemacht hatten, kamen diesmal weniger Zuschauer auf den idyllischen Hundeplatz an der Hollandsmühle. Lag es am schlechten Wetter oder an den zahlreichen anderen Veranstaltungen in der Umgebung an diesem Wochenende? Diejenigen Hundefreunde, die sich dort eingefunden hatten, konnten sich jedoch ein umfassendes Bild von unseren schönen Britischen Hütehunden machen.

Im Kör-und Ehrenring konkurrierten am Ende der Schau dann die jeweils Besten aller Rassen um die Titel des Best Baby in Show, des Best Puppy in Show, des Best Junior in Show, des Best Veteran in Show und last but not least des  Best in Show.

Die erfolgreichen Hunde waren

BOB Border Collie: Ch Eyes oft he World Noya Amarillo Starlight aus der Championklasse Hündinnen Z: Schevenels-De Cree E: Diane Devos

BOB Bearded Collie: Desire on Fun Frozen the Ice Queen aus der Jugendklasse Hündinnen

Z.u.B: D.Hellwig und P.Grammann

BOB Sheltie : Lovesome Surprise aus der Offenen Klasse Hündinnen

Z: R.Kabala B: A.Larsen

BOB Welsh Corgi Cardigan : Joy Transfer Myrddin aus der Championklasse Rüden

Z: S.u.G.Mahler B: A.Jahns

BOB Welsh Corgi Pembroke: Dideriksen’s Harald Harefod aus der Jugendklasse Rüden

Z: A. Dideriksen B: G.Kiy

BOB Collie Kurzhaar: Juwel Jette vom Spreeidyll aus der Championklasse Hündinnen

Z. u B.: S. Bundermann

BOB Collie Langhaar: Rydeen Blaze of Glory aus der Championklasse Rüden

Z: H.J.Glöckner B.: H.J.Glöckner und B. Tenbrink

BOB Bobtail : Sugar aus dem Rotmaintal aus der Offenen Klasse Hündinnen

Z.u.B.: H.Bilsheim

Best Baby in Show: der Bobtail Rüde Upgrade aus dem Rotmaintal

Z.u.B.: H.Bilsheim

Best Puppy in Show: die Langhaar-Collie-Hündin Eagle Coast Beginning of my beautiful Sun Time

Z.u.B.: R.Tott

Best Junior in Show: die Bearded Collie Hündin Desire on fun Frozen the ice queen

Best Veteran in Show : der Collie-Langhaar-Rüde Caledonian Buzzy Buttons

Z: Garriock-Klein B: T.u.A.Seebald



Zum besten Hund der Show wurde die Border Collie-Hündin

Eyes oft he World Noya Amarillo Starlight , zum zweitbesten Hund der Show die Bobtail –Hündin

Sugar aus dem Rotmaintal gewählt.

Herzlichen Glückwunsch an diese erfolgreichen Hunde und ihre mit Recht stolzen Besitzer !

Die kompletten Ergebnisse finden Sie auf unserer Clubhomepage www.cfbrh-nds.de.Dort hat unsere Webmasterin Susanne Löscher auch wieder eine Vielzahl herrlicher Fotos für Sie zusammengestellt. Viel Spaß beim Ansehen!

Wir hoffen, daß Ihnen unsere Ausstellung in Peine gut gefallen hat, und hoffen, Sie im Juni nächsten Jahres dort wieder begrüßen zu können !

 



Gemeinsam arbeiten und ... gemeinsam Spaß haben
Der Vorstand war auf Reisen

25. und 26. Juni in Hamburg

 

 

Samstag

Blick aus dem Hotelzimmer in Finkenwerder auf die Elbe   Warten auf die Fähre
   
Sonntag

 

 


 
Im Rahmen der Dog Days in Hannover haben wir die Möglichkeit genutzt, die Britischen Hütehunde und den Club vorzustellen.
Mit 28 Hundeführern und fast 40 Hunden konnten wir von allen 8 Rassen jeweils mehrer Hunde - sogar in verschiedenen Farbschlägen -
zeigen sowie ihre Herkunft, ihr Wesen und ihre Pflege vorstellen.
 
Vor dem Auftritt

 
 

 
 

 
 
Die Präsentation
 

 

 

 
 

 

 
 
 


 
 
 

 
 

 
 

 
 
Geschafft! Alles prima gelaufen!
 
 

 
 
 
 

Vielen Dank für´s Aufpassen auf unsere Sachen während der Präsentation!

 

 
 



Jetzt geht es ab nach Hause.
Fotografiert haben heute: Birgit Cocozza, Klaus Lampe, Jörg Bösche, Heike Molle und Susanne Löscher
     


 

Sommerfest am 14.08.
in Bad Salzdetfurth

 

Vielen Dank, Bärbel und Peter Borchers,
dass wir hier immer wieder unser Sommerfest und unser Neujahrstreffen feiern können.

 

 
 

 
 

 
 

 
 

 

   

 

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

 
 

   

 

   

 

   

 

 

 

 

 

Körung
 
 

 
Ringtraining
 
 

 

 

 

 
 

 
 

Zum Abschluss gab es lecke Salate und köstliche Würste und Steaks!

 

Sommerfest
weitere Fotos

 
 

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Clubabend 06.09.2016

Akupunktur bei Hunden

 

Die Tierärztin Bettina Salzmann-Wobe informierte die anwesenden Clubmitglieder über Ursprung und Wirkungsweise der Akupunktur.

 
 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
Sie wies darauf hin, dass zum Wohlbefinden eines Hundes neben der Akupunktur auch andere Faktoren wie z.B. Ernährung, Bewegung, seelische Komponenten einen wesentliche Beitrag leisten können.
 
   
Viele Teilnehmer lernten an diesem Clubabend die Akupunktur als weitere Möglichkeit kennen, mit deren Unterstützung man seinem Hund ein beschwerdefreies oder wenigstens ein annähernd beschwerdefreies Leben ermöglichen kann.

 

 

 

 

Neuzüchter Seminar in Peine



 

Neuzüchterseminar

Am 24.und 25. September fand wieder das jährliche Neuzüchterseminar der Landesgruppe Niedersachsen in den Räumen des Peiner Schützenhauses statt. Wie in den vergangenen Jahren waren einige Teilnehmer gekommen, um kompakt ihre Sachkunde aufzufrischen. Für 7 angehende Züchter war jedoch vieles „Neuland“, was von Bettina Weller am Samstag und Claus-Peter Fricke am Sonntag kenntnisreich und lebendig vorgetragen wurde.

Unsere 2. Vorsitzende Bettina Weller referierte am Samstag über die Themen

  • Haltungsverordnung und Zuchtbestimmungen

  • Vorbereitung und Belegen der Hündin und

  • Trächtigkeit, Geburt und Welpenaufzucht.

Illustriert wurde das Gehörte wieder mit dem Film „ Das Wunder des Lebens.

Am Sonntag beleuchtete Claus-Peter Fricke die Themen Genetik, Wurfkontrolle und Wurfabnahme. Dabei wies er darauf hin, daß die Wurfkontrolle eigentlich eine Beratung des Züchters durch den erfahrenen Zuchtwart ist. Und diese wertvollen Tipps sollten durchaus beherzigt werden, um problemlos einen Wurf gesunder Welpen aufzuziehen.

Die anschließende schriftliche Prüfung mit 6 Fragen aus jedem Fachgebiet bestanden alle 7 Kandidaten und können nun als Neuzüchter in unsere Mitte aufgenommen werden. Wir begrüßen hiermit Holger Bethmann, Svenja Wurm, Kornelia und Ann-Katrin Bock aus der Landesgruppe Niedersachsen sowie Andrea Kessler, Ricarda Lorenz und Claudia Roßmeisl ganz herzlich als neue Züchterkollegen und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg !

   

 

 

 

Clubabend am 04. Oktober

"Der alternde Hund" Teil 2

... war dieses Mal das Thema zu dem die Hundephysiotherapeutin Britt Tank referierte.

Hochkompetent und informativ war der Fokus dieses Mal gerichtet auf Schmerzen, Diabethes, Herz- und Schilddrüsenprobleme sowie Hautveränderungen,
die besonders im Alter auftreten können.
 


 
 

 

 


 

Clubabend 01.11.2016
Thema: "Die Zähne meines  Hundes"
 

Großes Interesse fand am letzten Clubabend in diesem Jahr der Vortrag von Fr. Dr. Robra.

 

    Besonders am Herzen liegt ihr die Tierzahnheilkunde und Frau Dr. Robra erläuterte
    anschaulich und beeindruckend,
    warum es so wichtig ist, auch bei unseren Hunden auf gesunde Zähne zu achten.
 

    Mit  eindrucksvollen Bildern zeigte sie, dass auch vermeintlich gesunde Zähne krank sein und
    dem Hund Schmerzen bereiten können, dass kranke Zähne und zurückgehendes Zahnfleisch
    schlimme Schäden am Kieferknochen verursachen können.
 

    Sie stellte dar, wie aufwendig und umfangreich eine gute Zahnsanierung ist und was ein
    Hundebesitzer vor der Behandlung unbedingt mit dem behandelnden Tierarzt abklären sollte.

 

   

 
 




Vielen Dank, Fr. Dr. Robra
 
 

 

 

 

 

Jahresabschluss-Feier 2016
 

Den Ausklang des Clubjahres haben wir am 19.11.2016 wie gewohnt im Großen Saal des Peiner Schützenhauses gefeiert.

 
 

 

54 Gäste konnte der 1. Vorsitzende Claus-Peter Fricke begrüßen, und wir alle konnten einen höchst unterhaltsamen Abend erleben! Neben einem abwechslungsreichen kalt-/ warmen Buffet, bei dem jeder voll auf seine Kosten kam, gab es wieder die gewohnten Ehrungen für verdiente Mitglieder der Landesgruppe Niedersachsen und für die zahlreichen Hunde, die im Ausstellungsring, im Agility, Obedience oder Rally-Obedience eine hervorragende Figur abgegeben hatten. Die stolzen Besitzer konnten jeweils von Freddy Holz schön gestaltete Urkunden aus der Hand von Claus-Peter Fricke entgegennehmen.

 

 

Natürlich gab es auch einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2016 in der LG Niedersachsen: da wäre zu nennen der Neujahrsempfang in der Hütte in Bad

Salzdetfurth ( diesmal mit echtem Schnee!), unsere Freiluftschau in Peine Ende Mai, unsere Beteiligung bei den Dog Days in Hannover im Juli, das Sommerfest, eine Neuzüchtertagung, die IZH Ende Oktober in Hannover, die es in dieser Form zum letzten Mal gab, und viele spannende Clubabende zu wichtigen kynologischen Themen. Damit sind wir eine hoch aktive Landesgruppe, die ihren Mitgliedern viel zu bieten hat, und in diesem Zusammenhang gab es natürlich auch ein großes Lob für die vielen Helfer, die solche Ereignisse erst ermöglichen.

Für den Unterhaltungsrahmen hatten diesmal  Heike Walter und Susanne Löscher gesorgt und sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: es gab eine „Stehrumchen“-Tombola , von Betriebsweihnachtsfeiern als sog. „Schrottwichteln“ bekannt. Zusammen  hatte die beiden viel Unnötiges und Ungeliebtes aus den Haushalten gesammelt und aufs Schönste verpackt.

Jeder, wirklich jeder Anwesende kam auf diese Weise zu seinem persönlichen Hauptgewinn, und Susannes Charme beim Anpreisen dieser Kostbarkeiten konnte sich niemand entziehen. So kamen alle beseelt mit ihren Geschenken vom großen Gabentisch zurück. Am Tisch durfte dann ausgepackt werden , so dass alle gleich die neuen Schätze bewundern konnten. So erhielt die Frau , die keinen Fisch mag, endlich einen eigenen Heringstopf, der frisch bekehrte Nichtraucher einen riesigen Aschenbecher, wie man ihn noch aus alten Dorfkneipen kennt, ein herrliches Hirschgeweih kann sich nun auf einen neuen Ehrenplatz freuen und so weiter und so fort. Den absoluten Hauptgewinn konnte unser Vorsitzender Claus-Peter Fricke ergattern : einen Herrn im Frack, der Musik machen konnte !
Obwohl Susanne einen Tausch der Geschenke für durchaus legitim erachtet hatte, wurde davon kaum Gebrauch gemacht - es waren einfach alle begeistert, wie man auf den Fotos unschwer erkennen kann!

 

 

Geehrt wurden übrigens Milena Runne-Peuckert mit der Ehrennadel des Clubs in Silber für mehrjährige Mitarbeit im Club und Caren Bock mit der Goldenen Ehrennadel für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft als Border Collie-Züchterin und Kassenprüferin. Nebenbei: Nachdem uns Milena bei der letzten Jahresabschlußfeier mit selbstgebackenen Hundekeksen überrascht hatte, gab es diesmal selbst gekochte Marmelade für jeden.

 

 

Nun aber zu den erfolgreichen Hunden der LG:

 

Bei den Bearded Collies Rüden ging der 3.Platz an Mama Luna’s Best Man von Susanne Löscher, der 2. Platz an Miner’s Lake Zalando von Dionissos Tsotidis und der 1.Platz an Silence Garden’s Feivel von Derk Ohlsen mit 61 Punkten aus 10 Ausstellungen, davon 1x BOS.
Beste Nachwuchs Hündin war Euphemia of Ballymac’s Melody von Anke Moschner.
Zweitbeste Erwachsenen-Hündin bei den Beardies wurde Bumble Bee Keep on Running von Heike Walter mit 16 Punkten aus nur 3 Ausstellungen, davon 1x BOS, beste Bearded Collie-Hündin war
Bumble Bee Lovely Lotta von Birgit Cocozza mit 39 Punkten aus 9 Aussstellungen.

 

 

 

 

Border Collies: zweitbester erwachsener Border Collie-Rüde war Rosegarden Always My Sunnyboy von Carola und Klaus Lampe, bester Rüde Alderaan Vertigo von Caren Bock. Bei den Nachwuchs-Hündinnen konnte Lucky Border’s With All Your Love von Milena Runne-Peuckert den 5. Platz belegen,
Vierte wurde Crazy in Love at Dreamborder von Caren Bock, den 3. Platz erreichte Lucky Border’s World of Wonders ebenfalls im Besitz von Caren Bock, Zweite wurde
Rosegarden Baileys Honey Bee von Carola und Klaus Lampe, und Beste Nachwuchshündin wurde  Castle of Moon Believe in Me von Melanie Juds mit 29 Punkten aus 9 Ausstellungen. Beste erwachsene Border Collie-Hündin war Glamour Girl vom Skuddenhof im Besitz von Christina Volkmer-Dettmar, die mit 8 Ausstellungen 62 Punkte erreichen konnte, davon 1x BOB, 1x BOS, 2x CACIB und 1x Res.CACIB.






 

Bei den Kurzhaar- Collies wurde Käpt’n Kuno of PercysHome von Gudrun und Thomas Beyer mit 36 Punkten aus 6 Ausstellungen , dabei 1x BOB bester Nachwuchsrüde, bester Erwachsenenrüde wurde Fionessa’s Casanova von Denise Hepfer mit 78 Punkten aus 10 Ausstellungen, davon 1x BOB,1x BOS, 4x CACIB, 1x ResCACIB.  Beste erwachsene Kurzhaarcollie-Hündin wurde Jessamyn Rose of PercysHome von Manuela und Gisbert Schaffert, die mit 6 Ausstellungen 52 Punkte errang, davon 1x BOB und 1x ResCACIB. Eine Anerkennungsurkunde erhielt die Veteranin Felicitas of PercysHome von M. und G. Schaffert.


Collie Langhaar: bester erwachsener Rüde wurde Ice Age of Little Queensland von Tanja und Arnold Seebald mit 51 Punkten aus 10 Ausstellungen, davon 1x BOS und 1x ResCACIB.Die beiden Veteranen Caledonian Buzzy Buttons (Rüde) von T. und A. Seebald und Wings of Love Wanessa of Kassiopeia ( Hündin) von Elke Buchholz wurden mit Anerkennungsurkunden für erfolgreiche Ausstellungen geehrt.

Bei den Bobtails wurden die beiden Wurfgeschwister Niedersachsen’s Pride Just Remember als bester erwachsener Rüde und seine Schwester Niedersachsen’s Pride Juicy la Fleur, beide im Besitz von Heidi und Rolf Englich ausgezeichnet.

Der Sheltie-Rüde Moorwood Against All Odds von Jutta Eichhorst wurde mit einer Anerkennungsurkunde als bester Veteran geehrt.

Bei den Welsh Corgis gingen alle Ehrungen an Isabella Duschinski:

Major Point Exclusive Jam wurde bester Nachwuchs-Cardigan-Rüde und Fest Pinocchio at Corgilandia bester erwachsener Rüde. Blondie’s Back in Business wurde beste Veteranen-Hündin. Bei den Pembrokes ging der 1. Platz an Atraviata for Metunaj, die mit 8 Ausstellungen 37 Punkte erreicht hatte, davon 1x BOB.



 

Eine Vielzahl von Ehrungen gingen diesmal an erfolgreiche Sporthunde:

Bei den Agility-Hunden wurden Camilla von Renate Saak als viertbeste, Moorwood Against All Odds von Jutta Eichhorst als drittbester, Ultimate Al Capone von Sascha Müller als zweiter und Ultimate  Always Quick von Laura Gessner mit großem Abstand zu den anderen als bester Agility-Hund ausgezeichnet.


Bester Obedience Hund war Bettina Heins Timmy ( Karlsson vom Dach vom Ohmtalteufel) mit 21 Punkten aus 4 Starts, und zu unserer großen Überraschung wurden 7 Shelties in der noch gar nicht so bekannten Sportart Rally-Obedience ausgezeichnet:

Moorwood Against All Odds von Jutta Eichhorst ( 7.Platz),
Excellent Choice Let’s Dance Lilith von Monika Brzoska ( 6.Platz),
Diano ( Handsome Hellechino vom Ohmtalteufel )von Bettina Hein (5.Platz),
Camilla ( Gold ‚n‘ Silver Charming Camilla )von Renate Saak ( 4.Platz),
Excellent Choice New Print Babe von Monika Brzoska ( 3.Platz),
Timmy von Bettina Hein (2.Platz ) mit 55 Punkten aus 7 Starts und
Special Edition Nele in Blue vom Sternensee von Dörte Schulze, die mit 16 Starts 109 Punkte erzielen konnte.

   







 

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Hunde und deren stolze Besitzer !

Bei lebhaftem Gedankenaustausch ließen wir diesen schönen gemeinsamen Abend ausklingen.

Sie waren diesmal nicht dabei ? Nächstes Jahr haben Sie wieder eine Chance ! Also, bis dahin !

Dr. Elisabeth Bögner